Lange Nase - feiner Sinn

                                                                   

Der Kasper, seit Generationen beliebtester

Hauptdarsteller im Handpuppentheater, darf in

diesem Theater natürlich nicht fehlen.

Christoph Stüttgen hat in all den Jahren zahlreiche

Facetten dieser Figur entdeckt und aufgezeigt,

ihren ursprünglichen Kern jedoch nie angetastet.

Diesen Kern kennen eigentlich nur die Kinder.

Es reicht schon, die rote Zipfelmütze aus

dem Koffer heraushängen zu lassen, um ihre

Aufmerksamkeit zu wecken. Der Kasper ist der Kinder

Narr, man braucht ihn nicht zu erklären.

Lange Nase - feiner Sinn, Neugier auf alles

und ein „Aua“, wenn sich die Nase am eigenen

Vorwitz stößt.

Beim Kasperkoffer ist der Kasper Begleiter und

Verbündeter der Kinder. Dem Leben zugewandt.

Da kann kommen was will, mit Humor und

Geistesgegenwart, und mit der Kinder Hilfe werden

oft verblüffende (Er)Lösungen gefunden.

Es liegt in der Hand und in der Verantwortung

des Spielers, wie beherzt diese Figur agiert.


                                                      

   











 

„... Sein Kaspertheater reicht in punkto Fantasie

weit über das bekannte Bild des sich mit dem

Teufel prügelnden Kasper hinaus. ...“

                                           Schwäbische Zeitung